GirardRhoden.jpg (21810 Byte)

Girard Rhoden

 

Girard Rhoden wurde in Chicago, im Bundesstaat Illinois, in den U.S.A. geboren.

Mit zehn Jahren begann er seine Bühnenausbildung, jedoch zunächst als Schauspieler. Erst an der Universität von Illinois begann Girard Rhoden seine Karriere als Opernsänger. Am Illinois Operntheater hat er als Schüler des berühmten William Warfield verschiedene Rollen von modern (die Titelrolle in MAVRA von Stravinski und Lysander in MIDSUMMERNIGHT’S DREAM von Britten) bis traditionell (Rinuccio in GIANNI SCHICCHI) gesungen.

Nach seinem Meisterdiplom zog es ihn nach San Francisco, wo er als Belmonte in Mozarts DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, als Edgardo in LUCIA sowie als Joe / Don José in CARMEN JONES in Erscheinung trat. Diese Rolle war es auch, mit der er sein europäisches Debut am Deutschen Theater in München gab. Es folgte ein Engagement an den Städtischen Bühnen Münster, wo er in kurzer Zeit mehr als zehn Hauptrollen (u.a. Orlovsky in DIE FLEDERMAUS, Lenski in EUGEN ONEGIN, Steuermann in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER) gesungen hat. Dabei konnte er seinen größten Erfolg als Alfredo bei der Wiederaufnahmepremiere von Verdis LA TRAVIATA feiern.

Zu seinem weiteren Repertoire an anderen Häusern gehören Rollen wie Tamino in DIE ZAUBERFLÖTE, Lysander in MIDSUMMERNIGHT’S DREAM, Tony in WEST SIDE STORY u.a.

Girard Rhoden ist seit der Spielzeit 1995/96 festes Ensemblemitglied am Ulmer Theater.

Er hat bisher die Titelrolle in Massenets WERTHER, Ferrando in Mozarts COSI FAN TUTTE, Graf Tassilo Enrödy-Wittenburg in Emmerich Kálmáns GRÄFIN MARIZA sowie den Pinkerton in Giacomo Puccinis MADAME BUTTERFLY gesungen.

In der Spielzeit 1999/2000 übernahm er den Alfred in DIE FLEDERMAUS, Liebmund Wispel in EDUARD AUF DEM SEIL, Adalberto in OTTONE, den Narraboth in SALOME und den Nemorino in DER LIEBESTRANK.

 In der aktuellen Saison ist er unter anderem als GRAF ALMAVIVA in Rossinis "Barbier von Sevilla" zu hören.

 

[Übersicht]  [Impressum]